Sozial- und Migrationsberatung

Heute sind 70 % der deutschen Juden Emigranten aus der ehemaligen Sowjetunion. Viele von ihnen sind ohne ausreichende Sprachkenntnissen nach Deutschland gekommen. Besonders ältere Menschen haben große Schwierigkeiten, die neue Sprache zu lernen. Aber auch jüngere Leute brauchen Orientierungshilfe.

 

Daher ist ein wichtiger Teil unserer Gemeindearbeit die Beratung, Unterstützung und Begleitung von Gemeindemitgliedern sowie von Angehörigen des Freundeskreises in verschiedenen Lebenssituationen. Zu diesen Angeboten gehören die Durchführung ritueller Familienfeiern, die Einsegnung neugeborener Mädchen, die Beschneidung neugeborener Jungen, Bar- und Bat Mizwa als Übergang von der Kindheit ins ethisch verantwortliche Erwachsenenalter, Hochzeiten und  Begräbnisse.

 

Unsere Gemeinde begleitet sie im gesamten jüdischen Lebenszyklus, an jüdischen Feiertagen. Uns ist es wichtig alle Gemeindemitglieder aktiv in das Gemeindeleben zu integrieren - wir freuen uns gemeinsam zu feiern, zu essen, zu singen, zu lachen und zu tanzen, nicht nur an Pessach, Purim oder in der Laubhütte zu Sukkot.

 

Die soziale Betreuung und die Vermittlung von liberalen jüdischen Werten sowie gemeinsame vielfältige Aktivitäten fördern insbesondere die Integration von zugewanderten Gemeindemitgliedern - nicht nur in die jüdische Gemeinschaft, sondern auch in die deutsche Gesellschaft. 

Wir helfen Ihnen/Dir gerne bei Fragen rund um die Pflege und Fürsorge von Angehörigen u.a. die in Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen und Behörden, Wir bieten Einzelfallhilfe, die fortlaufende Vermittlung von Orientierung und Möglichkeiten der Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben der deutschen Gesellschaft. Die Beratung von Opfern von Antisemitismus sowie die Beratung von Menschen, die in zweiter und dritter Generation nach der Shoah an Traumata leiden.

Unsere Gemeinde nimmt Probleme ernst und hilft Gemeindemitgliedern zum Beispiel beim Ausfüllen von Anträgen oder bei Behördengängen.


Um dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, rufen Sie bitte im Gemeindebüro an oder schreiben Sie uns.

 

Tel.: (040) 32 08 66 77

 

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne kontaktieren oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.