top of page

Israelitischer Tempelverband bei der Einweihung des Mahnmals für "die Kinder am Bullenhuser Damm" am 26.01.2024 vor der Brecht-Schule Hamburg



Liebe Freunde und Freundinnen,


heute, am Freitag, 26.01.2024 fand von 10 - 12 Uhr eine herzerwärmende und hoch besuchte Veranstaltung "Einweihung des Mahnmals für die 20 Kinder des Bullenhuser Damm" in der Brecht-Schule unter Beteiligung der 2. Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, unserer Vorsitzenden Galina Jarkova, stellvertretenden Vorsitzendende der Schura, Özlem Nas, Bildhauer Ulf Petersen, Vorstand der Vereinigung Kinder vom Bullenhuser Damm e.V, Ruben Herzog, Schülern/innen der Vielfalt AG der Brecht-Schule und den beiden Geschäftsführern der Schule statt. Medial begleitet durften wir Video-Beitrag von Margot Friedländer (anlässlich der Preisverleihung an die Mahnmal-Initiatorinnen), Redebeiträge von den Gästen, Musik- und Tanzeinlagen verfolgen. Zutiefst gerührt von dem Ablauf, der Organisation der Veranstaltung und der Einweihung des Denkmals richten wir unseren herzlichsten Dank an die Vielfalt AG der Brecht-Schule, Frau Pruss-Romagosa, die Brecht-Schule und alle beteiligten Kinder der AG und Performer für Ihren herausragenden Einsatz gegen Antisemitismus, Menschenhass und das Vergessen der tragischen Geschichte von 20 jüdischen Kindern!



Was für ein besonderer und berührender Beitrag anlässlich des internationalen Gedenktages zum Holocaust 27/1!


Herzlichen Dank an Katharina Fegebank, Galina Jarkova und Özlem Nas für ihre ermunternden und mahnenden Worte!


Nie wieder ist Jetzt!


Hier geht es zur Rede von Galina Jarkova

Rede Galina Jarkova zur Einweihung Mahnmal Brechtschule 26.01.2024
.docx
DOCX herunterladen • 316KB


Schabbat Schalom!


Euer Israelitischer Tempelverband zu Hamburg

Comentarios


bottom of page